Right click not available.
logo

Tipp 46: Traversale

Tipp Nr. 46

Traversale

Die Traversale ist ein Krupperherein auf einer Diagonalen. Das hört sich sehr kompliziert und schwierig an, ist es aber gar nicht. Die für mich einfachste Möglichkeit in eine Traversale zu gelangen, ist aus dem Schulterherein (Tipp 19). Reite ein Schulterherein am Beginn der langen Seite für ein paar Schritte an der Bande entlang. Nehmen wir an Du reitest linke Hand und machst ein Schulterherein in Linksbiegung. Die Vorhand ist auf dem zweiten Hufschlag. Du sitzt mittig ausbalanciert.

Um nun in eine Traversale auf eine Diagonale zu gelangen, musst Du nur Dein Gewicht ein ganz klein wenig nach links verlagern, also den linken Steigbügel ganz leicht austreten und Dein rechtes Bein ein ganz bisschen zurücknehmen. Deine Nasenspitze zeigt zu den Ohren Deines Pferdes. Bleib wieder ganz bei Dir und zwinge Dein Pferd nicht. Verschieb nur Dein Gleichgewicht und beobachte wie Dein Pferd darauf reagiert. Je feiner diese Hilfe ist, desto besser wird Dein Pferd mit einer Bewegung nach innen reagieren. Wenn es auf diese Art und Weise ein oder zwei Schritte gemacht hat, sofort aufhören und loben!

Im Schulterherein hat Dein Pferd schon die exakt richtige Abstellung, um ganz leicht in eine Traversale gehen zu können, das heißt, Du musst nicht darüber nachdenken, wo die Vorhand und wo die Hinterhand in der Traversale sein muss. Behalte nur die Haltung und Abstellung aus dem Schulterherein bei, dann ist es ganz leicht.

Falls Dein Pferd doch nicht oder irgendwie anders reagiert, überprüfe genau, ob es vorher im Schulterherein ganz ausbalanciert im Gleichgewicht war und auch ganz fein und leicht an den Hilfen. Meistens ist es vorher irgendwohin gekippt, wenn Du dann auch noch das Gleichgewicht verschiebst, dann bringst Du Dein Pferd nur durcheinander und es weiß nicht weiter. Fühl also wieder genau hin, wann der richtige Moment gekommen ist, in dem alles stimmt.

Achte darauf, dass die Vorhand Deines Pferdes auf der Diagonalen immer voraus geht und nicht die Hinterhand überholt. Du reitest in der Traversale fast parallel zur langen Seite, ein wenig geht die Vorhand voraus. Vorderbeine und Hinterbeine kreuzen.

Viel Spaß!

Published by

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen