Right click not available.
logo

Tipp 58: Gerade rückwärts

Tipp Nr. 58

Gerade rückwärts

Beim rückwärts gehen ist es von Bedeutung, dass es auf einer geraden Spur passiert, weil nur dann beide Hinterbeine gleichmäßig belastet werden. Umgekehrt weißt Du, wenn Dein Pferd mit einem Hinterbein nach innen ausweicht, dass es mit diesem Hinterbein nicht so richtig Gewicht übernehmen möchte. Das ist dann meistens das schwächere Hinterbein.

Stell Dein Pferd für diese Übung an die Bande, geschlossen, gerade, ausbalanciert. Dann schaust Du, ob es beim rückwärts gehen die gerade Spur beibehält oder nicht. Die meisten Pferde weichen auf einer Hand mit dem inneren Hinterbein nach innen in die Bahn rein aus. Wenn das passiert, stell Dein Pferd ein bisschen übertrieben mit dem Genick und eventuell sogar mit Halsbiegung nach innen. Du denkst also sozusagen an ein kleines Schulterherein rückwärts. So kannst Du das innere Hinterbein in der Spur halten. Je nachdem wie viel das Hinterbein ausweicht, vergrößerst Du die Abstellung. Es kommt ja nicht darauf an, ob beim rückwärts gehen der Hals gerade ist, sondern ob die Beine des Pferdes gerade fußen. Mit der Zeit versuchst Du natürlich, dass Du Deinem Pferd immer weniger Biegung geben musst, damit es gerade rückwärts geht.

Wenn das gut klappt, probierst Du gerade auf der Mittellinie rückwärts zu gehen. Hier kannst Du sehr schön überprüfen, ob Dein Pferd wirklich gerade und ausbalanciert rückwärts geht, ohne zu schwanken oder im Zickzack zu laufen. Versuch auch das ein paarmal hintereinander. Korrigiere immer, indem Du die Nase Deines Pferdes in die Richtung lenkst, in die es mit der Hinterhand ausweicht. Lass Dir wieder Zeit und mach die Übung langsam. Stell Dir vor, dass Du auch hier jeden Schritt reiten willst und Dich Dein Pferd bei jedem Schritt fragt, ob es den nächsten auch noch machen soll. Lass es rückwärts schreiten, nicht rennen. Du musst das Gefühl haben, dass Du nach jedem einzelnen Schritt rückwärts auch jederzeit wieder vorwärts gehen kannst. Sonst entzieht sich Dein Pferd beim rückwärts gehen.

Dann kannst Du noch eine Übung probieren, nämlich, auf einem Zirkel oder sogar einer Volte rückwärts zu gehen. Schau dabei nicht selber rückwärts, sondern öffne Deinen Blick für den Raum und probiere eine Vorstellung davon zu haben, wo Du Dich in dem Raum (Halle oder Platz) befindest. Du kannst Dir auch ein paar Hütchen zur Orientierung aufstellen.

Viel Spaß!

Published by

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen