Right click not available.
logo

Tipp 38: Acht

Tipp Nr. 38

Acht

Hier kommt eine schöne Übung, die Dein Pferd sehr biegsam und locker macht. Gehe auf einen Zirkel im Schritt. Dann legst Du von Zirkelpunkt zu Zirkelpunkt eine Acht an, also über die Breite der Bahn von Bande zu Bande. Damit Du genau über den Mittelpunkt vom Zirkel reitest, kannst Du Dir zuvor zwei Hütchen im Abstand von ca. 2 Metern parallel zur kurzen Seite hinstellen, durch die Du dann immer durchreitest. Achte darauf, dass beide Kreise gleich groß werden und Du immer am Hufschlag ankommst. Wenn Du durch die Hütchen reitest, pass auf, dass Dein Pferd keinen Schlenker nach außen macht. Um das zu vermeiden, denk Dir eine kleine Diagonale durch die Hütchen

Die Übung hört sich einfach an, ist aber für das Pferd sehr anstrengend. Reite mehrere Achten hintereinander. Versuche wieder, mit so wenig Hilfen wie möglich auszukommen und das Umstellen nur mit Deinem Körper (Schultern und Hüfte drehen) zu reiten. Deine Beine rahmen die Hinterhand leicht ein und die Hände sind sehr still. Nach ein paar Versuchen, solltest Du darauf achten, dass immer der innere Zügel (durch die Biegung) leicht durchhängt und der jeweils äußere Zügel durch die Acht führt.

Pass auf, dass Dein Pferd den Kopf in der Übung nicht tiefer nimmt als auf Buggelenkshöhe, sonst läuft es auf der Vorhand und die Hinterhand muss nicht viel tun. Das Genick sollte grundsätzlich der höchste Punkt sein. So muss das jeweils innere Hinterbein in den engen Wendungen gut untertreten.

Wenn alles im Schritt gut klappt, reite die Acht im Trab genauso präzise wie im Schritt. Reite ruhig 5-6 Achten im Trab hintereinander oder auch mehr. Eine schöner als die andere! Immer feiner an den Hilfen. Wende nur noch über eine leichte Körperdrehung. Diese Übung fördert das Gleichgewicht vom Pferd, wenn Du ganz ausbalanciert sitzen bleibst.

Viel Spaß!

Published by

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen