Right click not available.
logo

Tipp 28: Brustkorbrotation

Tipp Nr. 28

Brustkorbrotation

Pferde bewegen ihren Brustkorb beim Gehen in einer mehr oder weniger gleichmäßigen Drehbewegung. Man spricht von der Rippen- oder Brustkorbrotation. Diese Bewegung solltest Du beim Reiten mit Deinem Becken mitmachen, um das Pferd in seiner Bewegung nicht zu stören.

Stelle Dich zunächst wieder vor einen Spiegel, aufrecht mit leicht gespreizten Beinen und etwas gebeugten Knien. Nun versuchst Du, Deine Hüfte rechts und links abwechselnd nach unten sinken zu lassen. Das entsprechende Knie geht ein bisschen mit. Schau dabei geradeaus in den Spiegel und achte darauf, dass sich Deine Schultern nicht mit nach unten bewegen, sondern beide Schultern auf exakt der gleichen Höhe bleiben.

Auf Deinem Pferd sitzend probierst Du, Dich in die Bewegung der Rippenrotation einzufühlen und diese Bewegung mit Deiner Hüfte passiv mitzumachen. Du machst also jetzt selber keine aktive Bewegung mit Deinem Becken, sondern wirst von Deinem Pferd in die Bewegung mitgenommen. Bitte auch hier darauf achten, dass sich diese Bewegung nicht auf Deinen Oberkörper überträgt, Deine Schultern also auch auf dem Pferd auf gleicher Höhe bleiben. Dein Oberkörper ist stabil aber doch entspannt. Dafür muss Deine Hüfte locker sein und mitschwingen. Würde ein Zuschauer von weitem mit den Händen Dein Pferd verdecken, sollte es für ihn so aussehen, als ob Dein Oberkörper wie auf einer Schiene läuft.

Von der Hüfte abwärts fühlt es sich für Dich so an, als ob Deine Beine rechts und links abwechselnd auf die Erde kommen wollten.

Wenn Du Dich gut passiv in diese Bewegung hineingefunden hast, kannst Du ausprobieren, was passiert, wenn Du diese Bewegung nun aktiv ein ganz klein wenig verstärkst. Spiele ein bisschen damit aber pass auf Deine Schultern auf. Nach wenigen aktiven Schwingungen, immer wieder ins passive Mitgehen zurückkommen. Versuche dann das gleich auch im Trab.

Viel Spaß!

Published by

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen